Enzyklopädie

Canta Libre

Canta Libre

Der heutige Song stammt aus einer seiner Hochphasen. Auf „Moods“ finden wir einige großartige Songs, allen voran natürlich „Play Me“, aber auch dieser hier transportiert ganz viel. Diamond at his...

Captain of a Shipwreck

Captain of a Shipwreck

„Kapitän eines Schiffswracks“ nennt Neil diesen Song und tatsächlich finden wir passendes Vokabular. Sturm, Wind, Tosen, er schöpft aus dem Vollen. Und möchte seiner Dame damit sagen: egal was kommt,...

Captain Sunshine

Captain Sunshine

Neil hat diesen Song seinem charismatischen Percussionisten Vince Charles gewidmet. Sadly missed und ein enger Freund, der großen Einfluss auf ihn hatte. Er wird hier nicht nur als „Kapitän“ zum...

Cherry, Cherry

Cherry, Cherry

Neils erster Hit von 1967 hatte ursprünglich einen anderen Text und hieß “Money, Money”. Seine Produzenten und Co-Autoren Jeff Barry und Ellie Greenwich überzeugten ihn aber, statt über Geldprobleme einen...

Comin’ Home

Comin’ Home

„Ich komme nach Hause“ singt Neil, und er bringt uns diesmal keine „Story“, sondern spricht für sich selbst. Nach „hundert Tagen auf Tour“ hört man seiner Uptempo-Nummer die reine Vorfreude...

Create Me

Create Me

Ich finde die relativ zufällige Abfolge Stones-Play Me-Create Me hier sehr interessant. In „Stones“ tritt Neil als Beschützer auf, in „Play Me“ braucht er die Lebendigkeit und ergänzende Kraft seiner...

Crooked Street

Crooked Street

Heute mal wieder eins von Neils Frühwerken aus der Bang-Phase. Veröffentlicht wurde es aber erst Jahre später, als das Label verzweifelt versuchte, noch Nutzen aus seinem abtrünnigen Künstler zu zu...

Crunchy Granola Suite

Crunchy Granola Suite

Die „Knuspermüsli-Suite“. Ah ja. Bereits der Titel setzt den ironischen Grundtonfall, der wahnsinnigerweise die Idee eines erhabenes Musikwerks mit dem Thema Lifestyle-Food kombiniert. Und das quasi „rockiger“ Form, uff. (Eine...

Deep In The Morning

Deep In The Morning

Wo ist die Lechzfraktion? Dieser Song ist für Euch. Ja, es geht um Lust…aber es wäre kein echter “Neil”, wenn das Hauptthema nicht hehre Liebe wäre. Yay, eine Bettszene! Aber...

Delirious Love

Delirious Love

„Delirious“, im Rauschzustand, so präsentiert uns ND heute seine Liebe. Der Uptempo-Song ist Teil des grandiosen „12 Songs“-Album, mit treibendem Beat und ohrwurmgeeignet. What a blast! J   Neils Delirium...

Desirée

Desirée

Es ist Juni, und so wenden wir uns kurz einem Song zu, den Neil im Laufe des ersten Teils seiner Tour in der Setlist untergebracht hat. Leichte Kost für leichte...

Diamond Girls

Diamond Girls

Wir hüpfen mal einen kleinen Schritt back in time zum “You Don’t Bring Me Flowers”-Album. Hier ist es Neil mal wieder bitterernst, mit allem. Neils Titel kann man auf verschiedene...

Don’t Go There

Don’t Go There

Heute beschäftigen wir uns mit einem Text, den er selber wohl vielleicht nicht so wirklich beherzigt hat in den verschiedenen Abschnitten seines Lebens. Die wörtliche Bedeutung des Titels, „geh da...

Done Too Soon

Done Too Soon

Dieser Song stammt aus Neils kreativster Phase. Viele, sehr viele Jahre, bevor Künstler wie Billy Joel bzw. Bands wie R.E.M. für ihr unkonventionelles Konzept gerühmt wurden, brachte Neil diesen ungewöhnlichen...

Dry Your Eyes

Dry Your Eyes

Dem glanzvollen Schlussakt von „Beautiful Noise“, das uns als Konzeptalbum auf Neils Weg zur Popgröße begleitet. So endet es also für den „Stargazer“. Jahre mit Selbstzweifeln, verkaufter Liebe und verletzten...

Elijah’s Song

Elijah’s Song

So, Messieursdames, jetzt ist auch mal wieder Zeit für etwas Kuscheligeres. Wer hat schon einen Opa, der einem die Schlaflieder selber schreibt? Elijah jedenfalls, Sprößling von Neils ältestem Sohn Jesse…Enkel,...

Evermore

Evermore

Von Lust und Liebe zurück zu bittersweet stuff: Neil steht hier vor den Scherben einer Beziehung. „Für immer“. Der Songtitel ist gleichzeitig der „Refrain“ und leider erfahren wir im eigentlichen...

Everything’s Gonna Be Fine

Everything’s Gonna Be Fine

Ok, alles anschnallen. Wir gehen mal wieder zwei Jahrzehnte zurück und beschleunigen das Tempo. „The Best Years Of Our Lives“ war ein Album mit viel Potenzial, für meinen Geschmack mit...

Fire On the Tracks

Fire On the Tracks

Good morning. Heute also endlich wieder ein Diamond-Text, und wir bearbeiten weiterhin „Primitive“. Ein glückloses Album, wobei das m.E. nicht sein schlechtestes war. “Feuer auf den Schienen”, um dieses Bild...

First Time

First Time

Ok, nun aber mal Fenster aufreißen und lüften. Heute mal was Nettes. Wenden wir uns mal Neils aktuellem Werk zu und lassen uns ein wenig mitreißen. Kopf aus, Fußwippen und...