Home Is a Wounded Heart

Home Is a Wounded Heart

Wir hören einen kurzen und sprachlich unkomplizierten Text. Wesentlich, neben den verwendeten Symbolen, ist die musikalisch-stimmlich transportierte tragische Emotion.

Das „verwundete“ Herz zuhause impliziert akutes Geschehen: die Verletzung ist nicht verheilt, sie klafft, blutet und schmerzt fortwährend. Neil gibt ihr mit der Bemerkung „haven’t you heard the story?“ etwas Alltägliches, dieser Ablauf ist altbekannt, und zwar sehr lange. Wie lange, erahnt man, wenn man die fast archaische nächste Zeile hört.

 He’s out for love and for glory and she’s waitin’ home by the fire

Seit Anbeginn der Zeiten zieht der Mann von dannen, auf der Suche nach Ruhm, Ehre und Anerkennung, Liebe. Die Frau „hütet“ derweil das „Feuer“, bewahrt Familie und Heim. So ist das, und wer zurückbleibt, empfängt die Wunde des Verlassenseins. „Sie“ ist zum Warten verdammt, bis er glorreich heimkehrt, bevor er erneut losziehen wird. In Neils Song ist er sich der zugrundeliegenden Problematik bewusst und hat versucht, gegenzusteuern, vorzubereiten und abzusichern:

I swore that you’d never regret
Now home is a wounded heart

Sie ist verletzt, obwohl er “geschworen” hat, dass sie es nie bereuen würde, ihn auf seinen ‘Feldzug’ zu lassen. Die Beteuerungen konnten allerdings die “Verwundung” nicht verhindern, denn es ist tatsächlich „a complicated thing, not an ordinary thing“ und nun „bricht“ auch sein Herz, wenn er sie so dort „stehen sieht“.  Den Schmerz, den er selbst verursacht hat, betrifft ihn ebenso, das kann er nicht ertragen:  „You know that I can’t bear your wounded heart“. So ist er zerrissen zwischen seiner Rolle, Bestimmung, seiner Mission und seinem Schwur, die Liebe zu bewahren – eine unlösbare Situation.

 Um seine Determination und seine Aufrichtigkeit zu unterstreichen, verwendet er Symbole.

Der “rote Ballon” z.B. ist ein Element der Psychologie und Traumdeutung. Ballons stehen für unbeschwerte Kindheit und Unschuld, für Hoffnung. Neils ist rot – eine Signalfarbe, die warnt, aber auch als ‘Farbe der Liebe’ gilt. Üblicherweise fliegen Ballons, streben davon, werden aktiv losgelassen oder entschwinden ungewollt. Neil aber singt: “Paint me a red balloon; give me a string and baby I’ll tie it”, seinen Ballon will er mit einer Schnur sichern, er soll bei ihm bleiben, er will ihn halten.

Und noch konkreter: “give me a ring and baby I’ll buy it and bring it on home to you”. Der Ring als sichtbares Zeichen der Zusammengehörigkeit und Treue, er will alles gut machen, ihn „nach Hause“ bringen; aber „Home is a wounded heart“.

Puh. Da gab es wohl einige wounded hearts in Neils Leben, angefangen bei Jaye, und es scheint ihm nicht leicht gefallen zu sein, diese Verletzungen zu verursachen. Sein Song dazu ist jedenfalls wunderschön und berührend.

 

Aleta

NDFan seit 1989 und bisher nicht mehr losgekommen. 1999, 2008, 2011, 2015 und 2017 in London, Köln und Oberhausen, Mannheim, Amsterdam und Hamburg live dabei. 🙂

Das könnte dich auch interessieren …